C4 frage vor dem eventuellen Kauf an die Experten

Moderator: C4Forum-Team

SvenAusPreetz
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 03.03.2016 23:56
Wohnort: Preetz

C4 frage vor dem eventuellen Kauf an die Experten

Beitragvon SvenAusPreetz » 04.03.2016 20:03

Ich Grüße Euch,

auf der Suche nach einem preiswerten Auto war ich eigentlich fixiert auf einen VW Golf oder Opel Astra. Viel Geld habe ich nicht zur Verfügung und möchte maximal 4500,-Euro investieren. Wenn ich allerdings durch ein wenig mehr eine sehr große Steigerung erreichen würde, könnte ich auch noch ein paar Monate sparen um auf 6000-7000 zu kommen. Aktuell bin ich noch Motorisiert (Opel Corsa C 1.0 12v). Dieses Auto bringt mich jeden Tag 30km zur Arbeit und auch bis dato zuverlässig wieder 30km nach Hause. Sprich ich fahre 60km am Tag und 2-3 mal die Woche hier im Ort zum Einkaufen.

Nun habe ich gestern ein paar Gebrauchtwagenhändler abgeklappert und habe per Zufall einen C4 gesehen. Ich hatte Citroen überhaupt nicht auf den Plan aber ich muss zugeben die Form des Autos schaut echt klasse aus! Der Verkäufer gab mir den Schlüssel und ich schaute mir das Fahrzeug sehr genau an. Also erst einmal die Ernüchterung...beim Aufmachen der Fahrertür ging der Türgriff nicht wieder zurück in Normal Stellung. Erst nach drei bis viermal des betätigen schnappte er von alleine wieder zurück. Ok dachte ich, kann passieren und setze mich ins Fahrzeug. Mensch super gemütlich dachte ich. Ich muss sogar gestehen, das ich bis dato in keinem anderen Auto besser gesessen habe! Ok eigentlich mag ich Rundinstrumente, aber ich denke an den digitalen Kram gewöhnt man sich auch mit der Zeit. Stelle mir das allerdings schwierig vor, mit dem Digitalen Tacho genau die Geschwindigkeit zu halten. Aber vielleicht mache ich mir da auch einen Kopf um nichts.

Nächste Ernüchterung ... Motor machte beim versuch zu Starten nur "Klack". Ok scheint die Batterie leer zu sein. Der Verkäufer rief sofort einen seiner Mitarbeiter mit einer Starterbatterie zum Auto. Ich machte derweil schon einmal die Haube auf und fand wieder etwas was mir nicht schmeckte..... links vorne, offenbar der Einfüllstutzen des Wischwassers fehlte der Deckel! Hm schade dachte ich mir, wenn man schon einen Gebrauchten wagen verkaufen will sollte man doch vorher an sowas denken.

Naja die Starterbatterie war da, aber der Mitarbeiter war sichtlich überfordert die Plastikverkleidung der Batterie abzubekommen! Auch hob er etwas vor dem Batteriekasten einfach hoch, einen weiteren Kasten(Luftfilter?) der einfach nur im Motorraum zu liegen schien, oder ist das normal das der Luftfilterkasten nicht verschraubt ist?

Naja es funktionierte dann und der Wagen sprang mit dem ersten dreh am Schlüssel sofort an. Allerdings ist mir dabei aufgefallen, das die aller erste halbe Sekunde, wo der Motor lief ein kleines Rasseln zu hören war. Das war dann aber eine halbe Sekunde später schlagartig verschwunden und der Motor hörte sich kerngesund an. Muss man sich da Gedanken machen? Nach dem der Motor ca. 2-3 Minuten mit leicht erhöhter Drehzahl lief (Kaltstart?) wurde er dann sehr leise und schnurrte gleichbleibend vor sich hin. Eine Probefahrt war zu dem Zeitpunkt leider nicht zu machen die könnte ich aber gleich am kommenden Montag erledigen.

So nun ein paar Daten zum Auto und was der Verkäufer mir darüber erzählte.

Es handelt sich um einen C4 mit 1.4Liter Maschine und 88PS. Baujahr ist 4/2006 und der Wagen hat 149tk gelaufen. Er ist aus erster Hand und soll Scheckheftgepflegt sein. Bei Kilometerstand 140tk wurde der Zahnriemen, die Wasserpumpe, die Kupplung (samt Ausrücklager), die hinteren Bremsen und die Axialgelenke gewechselt. Er hat einen Ölwechsel samt Filter bekommen und TÜV/AU sind neu. Der Wagen soll 3799,-Euro kosten aber beim Gespräche konnte ich den Preis auf 3400,-Euro herunterhandeln. Er versprach alle Mängel (Batterie, Deckel des Wischwassers, Türgriff) zu beheben und bot mir auch an, das ich am Montag mit dem Wagen gerne zum nächsten TÜV/Dekra fahren könnte damit die sich das Fahrzeug genau ansehen.

Lacktechnisch steht das Fahrzeug ausgezeichnet da. Ich konnte trotz penibler suche keinerlei Rost entdecken. Allerdings macht mir das leichte Rasseln (die halbe Sekunde beim starten) sorgen. Der Händler meinte das würde daran liegen, das der Wagen seit 2 Wochen in der Kälte steht, aber ich weis bei meinem Corsa C, da hörte ich beim Starten auch immer kurz ein Rasseln, ok das ging 2-3 Sekunden bevor das dann verschwand und bei dem war es dann die Steuerkette. Also beim Citroen hörte man das wirklich nur für einen Sekundenbruchteil kurz. Auch macht mir sorgen, das wenn der angeblich so gepflegt wurde, warum dann der Deckel für das Wischwasser fehlte (oder ist das eine Citroen Krankheit) und der Griff der erst nach drei versuchen in seine Stellung zurückging. Klar das sind Kleinigkeiten und es handelt sich ja um kein Neufahrzeug. Aber das kurze Rasseln beim ersten Starten macht mir halt schon sorgen genauso wie die stolze Laufleistung da es ja nur ein recht kleiner 1.4 Liter Motor ist. Ka wie lange die im allgemeinen laufen. Der Händler bot mir auch eine Reparaturversicherung an für 200,-Euro für ein Jahr die alle Schäden abdecken soll.

Was haltet ihr von dem Fahrzeug, was hat das mit dem kurzen Rasseln beim Starten eventuell auf sich und wie bewertet ihr die hohe Laufleistung?


Ich bedanke mich bei Euch
Sven

*Edit - Nachtrag: Was mir noch aufgefallen ist ..... als ich mir den Motor genauer anschaute war oben am Zylinderkopf rundherum so eine rote Paste die da herausquillte. Ich gehe mal davon aus dass es Dichtmasse war. Was könnte das für eine Bedeutung haben?

miro
Profi
Beiträge: 453
Registriert: 10.03.2012 18:10
Wohnort: Kaarst

Beitragvon miro » 06.03.2016 09:26

Ich erspare mir jezt langes Getipsel und komme gleich zum Ende:

FINGER WEG von DIESEM C4!!
DS4 e-HDI 110 Airdream EGS6 SoChic
Hickory-Braun-Metallic
Ezl.: 11/2011

Benutzeravatar
rsc4
Profi
Beiträge: 396
Registriert: 04.06.2009 22:30
Wohnort: D-Düren

Beitragvon rsc4 » 06.03.2016 10:20

Na ja, so hart würde ich nicht urteilen...
Wenn ein agen länger steht, kann es doch sein, dass die Batterie leer ist. Ist halt ein Verschleißteil und kann ja rel. promlemlos gewechselt werden.
Die teuersten Teile sind ja schon gewechselt (Kupplung, Zahnriemen usw.) und Wartungsheft ist ja auch vorhanden. Ich denke das kurze Geräusch beim starten ist nach lnager Standzeit wohl nur einmalig, denn es muß ja erst mal das Öl wieder überall hin gepumpt werden. (Wenn dieser Motor Hydrostößel hat wäre so ein kurzes Klappern sogar vollkommen normal).

Ein TÜV/Dekra Gebrauchwagentest hilft bei Unsicherheiten bestimmt weiter.

Und wenn man den Preis berücksichtigt, dann muß man erst mal einen Wagen finden, der in dieser Preisklasse überhaupt noch in einem halbwegs fahrbaren Zustand ist. (Ich weiß wovon ich rede, ich habe solche Wagen für meine beiden Töchter gesucht und habe Wagen gesehen die ungesehen auf den Schrott sollten.)
C4 Grand Picasso, 1,6 HDI, nocciola-braun, Sondermodell Provence, Bj: 06/2009

Benutzeravatar
joerghey
Aufsteiger
Beiträge: 42
Registriert: 25.04.2010 13:34
Wohnort: Tübingen

Beitragvon joerghey » 06.03.2016 11:13

Der 14er Motor wird es schwer haben mit der nicht ganz leichten Karosse, dafür bietet sie aber hohe passive Sicherheit (war damals mal Testsieger vor dem Golf) . Über den 14er Motor liest man hier und im der C2-community ab und zu auch von Zylinderkopfdichtungsproblemen, da gibts wohl eine typische Schwachstelle. Der klemmende Türgriff könnte noch auf etwas Eis zwischen Karosserie und Griff hin deuten, der Plastikdeckel auf dem Scheibenwasserbehälter dürfte nach 10 Jahren einfach spröde sein und wird bei Kälte von Grobmotorikern gern abgerissen.
Wenn ein 1,6 Liter Motor zu finden ist, wäre das eher der bessere Kauf,
z.B. http://suchen.mobile.de/auto/search.htm ... AsArray=KW
1973-1975 2CV4, danach 1989-2004 460 tsd km mit BX TRD Break. 2004-2017 C2 HDI 207 tsd km als Winterfahrzeug. 2010 C4 Coupe' VTR+ 135 HDI, jetzt ganzjährig.

Eine der erfolgreichsten Erfindungen der Menschheit war das Rad.
Im Nachhinein muß man sage, es wäre besser gewesen zuerst die Bremse zu erfinden, dann das Rad ........ (frei nach Olaf)

miro
Profi
Beiträge: 453
Registriert: 10.03.2012 18:10
Wohnort: Kaarst

Beitragvon miro » 06.03.2016 13:26

Sicher sind ein klemmen des Griffs und ein abgerissener Deckel nicht wirklich schlimm.
Ein nicht festgeschraubter Luftfilterkasten schon eher.

NUR.....

Wenn DAS nicht repariert / provisorisch gerichtet / geölt ist (Griff), bzw. eine Folie mit kleinem Loch mittels Gummi über dem Einfüllstutzen geklemmt wurde, dann ist ein Zettel, auf dem steht "die wichtigsten und teuersten Reparaturen sind selbstverständlich ausgeführt worden" IMO ein Stück nettes Altpapier.

ICH meide solche Fahrzeuge, da ich davon ausgehe, daß auch den wichtigeren Dingen keine Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

Gegen 10 Jahre alt, 149tkm, Sitz durchgesessen, ist nichts einzuwenden.

Den Rest kann ich nicht wirklich beurteilen, da ich weder das Auto, noch den Verkäufer gesehen habe.
Aber MEIN Mißtrauen ist erwacht.....
DS4 e-HDI 110 Airdream EGS6 SoChic

Hickory-Braun-Metallic

Ezl.: 11/2011

VENOMENON
Administrator
Beiträge: 1025
Registriert: 02.02.2010 21:02
Wohnort: Horn/AT

Beitragvon VENOMENON » 06.03.2016 13:27

Ich hatte einen C4 aus 2006 Coupe mit dem 14er Motor.

Bis auf einmal den Wechsel der ZKD im Zuge des großen Service mit Zahnriemen und Wasserpumpe war nix zu bemängeln damals bei mir. Sicher, Rennwagen ist es keiner mit 88PS, aber der Verbrauch bei mir mit 6,5 Litern im Mix war auch ok.

Zum möglichen Rost, die Motorhaube ist aus Alu und Oxidiert an der Unterseite gerne, die Kotflügel forne sowie die Kofferraumklappe waren aus Kunststoff, somit bedenkenlos. An der Unterseite ist es normal wenn Schrauben usw mit dem Alter angerostet sind, also nicht schrecken.

Wenn ich mich recht erinnere:
Beim 1,4er war vorne , wenn du vor der offenen Motorhaube stehst zwischen Scheinwerfer und Bat. eine Abdeckkappe, welche die Öffnung zum Luftfilter abdeckt. Diese wird von oben nur eingeschoben und arretiert sich in so nem Plastikhackerl.
Wenn Gott gewollt hätte das es saubere Autos gibt, würde er dem Regen Spüli beimischen.....

C4 Limo 1,6 HDI Spardiesel 11/05
seit 09.06.2016 Citroen C8 2,0HDI 03/09

Venomenon ist zufriedener Autoputzer dank http://www.carshine-shop.com


Mein Zwucki

Zurück zu „Grundsätzliches zum Auto überhaupt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste