C4 II B7 Kleines Fazit nach 4000km

Moderator: C4Forum-Team

Benutzeravatar
Leselöwe
Administrator
Beiträge: 831
Registriert: 08.11.2009 19:15
Wohnort: Halle

C4 II B7 Kleines Fazit nach 4000km

Beitragvon Leselöwe » 30.09.2015 09:08

Wir haben unseren C4 ja nun seit fast 2 Monaten, und gut 4000km draufgedreht.
Könnte man ja mal ein kleines Fazit machen:
C4155THPEGS6 Exclusive in perla-nera., EZ 09/2010, 25.000km mit Xenon, Navi, Panoramadach, Ledersitze, 18“Newport.
Fahren:
- Federung sehr angenehm, komfortabel, leise, und auch bei höheren Geschwindigkeiten sicher. Da war der C3 schon unruhiger, und lauter. Mit den 18“ klebt er förmlich in den Kurven am Asphalt, knallt aber über Querfugen, bzw. abgesenkte Bordsteine, wenn man flott drüberfährt. 17“ wären wohl die goldene Mitte, 16“ eher für die Komfortfraktion, wie mich ( wenn sie auf den THP passen ). Verbrauch, da im Moment gut 50% Stadt, 30% Autobahn, und 20%Landstraße, bei 8 – 8,5l. Der Motor läuft üblicherweise leise, und schiebt schön von unten. Der Turbo bringt anscheinend ordentlich Wärme…manchmal hab ich das Gefühl, das kommt über die Lüftung bis nach innen…..

Es haben sich auch ein paar Problemchen eingestellt…Superklopfen, mal Ruckeln, und ein paarmal Leistungseinbremsung bei 130km/h und Anzeige „Motor instandsetzen lassen in Werkstatt“ , was dann aber kurz drauf wieder weg ging, und Leistung war wieder da, frühs hin und wieder kräftiges Rasseln, die Werft ist informiert, und arbeitet an Entscheidung, was gemacht werden muss. Probleme sind da gut bekannt, also auch keine Diskussion.
Ist aber jetzt nicht dauernd, kein Notlauf bisher, und wenn er wie üblich läuft, macht er echt viel Spaß. Vielleicht geht dannach auch der Verbrauch noch runter, mal gucken. Öl ist nach 5000km seit Wechsel vogelschissgrün…..würde ich keinesfalls 30.000km drin lassen. Werde wohl 10 – 15.000er Intervalle machen.
Das EGS knallt im Rollen den 1. Gern mal vernehmbar rein, scheint aber, wenn ich das so lese, auch bei den Handschaltern nicht geräuschlos zu sein. Schön ist, daß das EGS den 5. Bei 59km/h einlegt, und auch drinlässt, wenn man etwas langsamer wird. Im C4I mit Diesel hat es dann runtergeschaltet. Hier lässt sich das EGS für mein Empfinden auch prima mit Gaslupfen zum hochschalten bewegen, scheint mir auch besser zu gehen als bei alten C4. Wenn man das so macht – als Handschalter würde man gemütlich schalten – ist fast kein Lastwechsel zu spüren. Muss es schnell gehen, machen die Paddel eine gute Arbeit, der Schaltvorgang geht irgendwie schneller. Aber auch hier lupft man das Gaspedal ein wenig, so, wie beim Handschalter. Für meine /unsere Zwecke immer noch ein komfortables Getriebe. Nein, man kann immer noch nicht grobmotorisch drauflatschen wie beim Wandler oder DSG. Aber dafür kostet es auch weniger, und verursacht auch weniger Kosten ( DSG meist teurer Ölwechsel bei 100.000km ). Immer noch zufriedener EGS-Nutzer….
Ausstattung
- Ledersitze sehr angenehm, Memoryfunktion der Sitze/Spiegel auch ( Frau 1,55, ich 1,86 )
Sitzheizung schnell, Massagefunktion in beiden Sitzen auch gut. Totwinkelassi, Einparkhilfe, Spurassi, Parkpiepser, Licht / Wisch - automatik…alles funzt, und sogar ganz gut. Manchmal hätte ich für den Totwinkelassi noch einen Ton dazu… Wischwasserdüsen sprühen auf den unteren Rand der Scheibe, da muss ich mal gucken woran das liegt ( falsche Zusätze ? ). Auch gut – mit nochmaligem Druck auf den Wischerhebel nach unten schaltet man das Automatikwischen wieder aus. Geht beim C5 leider nicht – den muss ich mal noch umstellen, das er unten nur einmalwischen macht.
Toll auch, dass hier die Bordsteinfunktion der Aussenspiegel wieder geht – Frechheit, daß man die aus dem C5 wegrationalisiert hat.
Das Rollo für das Panormadach ist auch gut, insgesamt sehr angenehmes Raumgefühl, wenn man oben „offen“ fährt. Mir reicht das so, ein Dach zum öffnen brauch ich nicht, hab ja Klima, und wenn die Dächer offen sind, machen sie meist Krach. Ach nö.
Navi…na ja. Es gibt bessere. Zur Not liegt noch ein aktuelles Beckernavi unterm Sitz. Die Drehknopfbedienung ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluß. Über das Routing kann man sich auch streiten, aber es war halt drin, sieht schön bunt aus, und wir haben ihm ein Update der Karten spendiert, aus der Bucht für 50.- Leider habe ich noch ein Exemplar mit kleiner SD-Karte, vermute mal 4 GB, hab beim Kartenupdate nicht alle Länder draufbekommen. Wenn ich zeit hab, muss ich mich mal an den Wechsel der SD-Karte machen…Nett ist auch, dass man sich die Anweisungen im kleinem Display im Tacho anzeigen lassen kann, wir haben ja ein Vor-Fukushima-Exemplar erwischt. Satfix geht auch schnell.
Klang mit der Denon-Bassbox ist auch nicht schlecht ( wobei die Fosgate-Rockford im C-Crosser noch besser war ), Radioempfang auch ok.
Ab und an spielt er Musik vom Stick nicht bis zu Ende, und wechselt auf das nächste Lied.
Händler hat vor Übergabe auch die Navi-Firmware aktualisiert, also sind die Parkpiepser auch recht schnell „online“, und bisher gab es noch keine Abstürze.
Nicht so toll finde ich das Fehlen der Wassertemperatur. Im C3 gab es wenigstens eine blaue Lampe, wenn Kühlwasser noch kalt, und ne rote, wenn zu heiss. Man merkt also nicht, wenn der Thermostat daueroffen, und der Motor ständig zu kalt läuft. Keine gute Idee, Citroen…….
Mal schauen, auch hier muss ich mal gucken, ob ich das mit den Mirascripts hinbekomme.
- Bluetooth funzt mit unseren LG auch prima. Sowohl Telefon als auch Streaming. Gut verständlich, kein Hall.
Sonstiges
- Der Vorbesitzer hat den C4 ganz gut gepflegt, sicher auch in der Garage gehabt. Einige kleine Kratzer hat der Händler noch beseitigt, das ganze Auto aufpoliert…sah aus wie neu…super. Leider hat der Vorbesitzer die abgefahrenen Michelin-Reifen der Vorderachse durch Nexen 9000 ersetzt.
Puhh…die machen in bestimmten Berechen ( runterbremsen aus 70km/h z.B ) Krach wie ein abstürzender viermotoriger Bomber und brachten Vibrationen in Lenkrad und Pedale. Also die erst mal nach hinten und die Michelin nach vorn.
Schon deutlich ruhiger. Also die Pellen kann man nicht empfehlen…
Muss mal sehen…entweder wechseln wir mal auf 17“ insgesamt, oder ich muss schauen, was in der 18“ gute – und vor allem leise und halbwegs haltbare Reifen sind.
- Platz ist auf allen Plätzen ganz gut, Kofferraum auch i.O. Verarbeitung sieht bisher auch gut aus, untenrum etwas Flugrost, an Klappen und Türen gar nichts. Bei den Scheiben hinten war das Tragbild nicht so toll, die Klötze saßen recht straff, also erst mal gangbar gemacht. Mal gucken, ob die kleinen Rostnarben auch mit der Zeit weggehn.
- Gute Rundumsicht, kein Schießschartendesign. Optisch stimmig, wenn auch nicht so unverwechselbar wie die erste Serie. Kein Klappern, kein knarksen.
Die elektrischen Tankklappe ist auch fein, endlich nicht mehr mit dem Schlüssel fummeln. Das gekühlte Fach vor dem Schalthebel ist auch mal ne praktische Ablage. Insgesamt finde ich das mit den Fächern und Ablagen besser als im C5.
Die 230V-Steckdose hab ich bisher nicht gebraucht. Aber wer weiss….
Klima funzt, kühlt und heizt gut. Farbeinstellung und Töne einstellbar ist nett, aber einmal eingestellt, und gut ist.
Licht der Xenon gibt ne prima Ausleuchtung, auch da nix zu meckern.

Insgesamt sind wir mit dem Vieri sehr zufrieden, die Motorgeschichte werden wir, denke ich, auch halbwegs in den Griff kriegen.
Momentan ist da erst mal kein Leidensdruck.
Das wäre ja bisher sowieso das einzigste Problem, wobei man sagen muss, das einiges ja ein prinzipelles Problem aller Direkteinspritzer ist.

Gruß
Steffen
C4Pic 150HDI Automatik excl.
Suzuki Baleno Boosterjet 1.0 Comfort

Meine Jallerie

Benutzeravatar
Skorrje
Administrator
Beiträge: 9041
Registriert: 16.02.2007 10:48
Wohnort: D-Dinslaken

Beitragvon Skorrje » 30.09.2015 10:40

Danke für den ausführlichen Bericht. Macht mir den glücklosen B7 dann doch irgendwie wieder schmackhaft. Ein paar Anmerkungen:

- 16-Zöller sollte auch beim THP kein Problem sein, das kann dir im Zweifel aber auch dein :) bestätigen.

- 5. Gang bei 59 km/h wäre mir schon zu hoch (ich schalte bei 25 km/h in den 5. - und das ist auch mein höchster Gang). Was dreht der Motor denn dann bei diesem Tempo?

- Superklopfen soll ja vor allem ein Problem der leistungsgesteigerten THPs sein. Verwegener Gedanke: Wenn du dir die Motorsoftware des PUG 308 THP 125 draufmachen lässt, könnte das Problem schon behoben sein? OK, 30 PS weniger, dafür keine Probleme dieser Art mehr, muss man abwägen (und schauen, ob's überhaupt geht).

- Bordsteinfunktion ist beim C5 (soweit ich weiß) an die Ledersitze gebunden, beim B7 ans "Sicherheits-Paket" 1 oder 2.

- Ein bimmelnder Totwinkelwarner wäre sicher nach spätestens nach einem halben Tag komplett deaktiviert, glaub' mir. :wink:
Skorrje
---
03/2008 bis 03/2017: Vehicule de Tourisme Racing: C4 Coupé 2.0 16V VTR+ | obsidien-schwarz | EZ 04/2005
- Galerie -

Benutzeravatar
Kalvanice
Alter Hase
Beiträge: 597
Registriert: 27.02.2010 20:30
Wohnort: Mühldorf a. Inn Baujahr: 2005

Beitragvon Kalvanice » 30.09.2015 13:28

Skorrje hat geschrieben:- 5. Gang bei 59 km/h wäre mir schon zu hoch (ich schalte bei 25 km/h in den 5. - und das ist auch mein höchster Gang). Was dreht der Motor denn dann bei diesem Tempo?


25 km/h!? Ich weiß, den RFN kann man sehr niedertourig fahren, aber das ist schon arg wenig. Mein Minimum ist 40 km/h - bereits da hab ich Bauchschmerzen...
Citroën C-Quatre Coupé | 2.0 135 VTS | Bi-Xenon | Panoramadach | EZ 06/2005 | gris fer met. | Bild |
Citroën C5 II Break | HDi 135 | Exclusive | NaviDrive Hifi-Paket | EZ 12/2004 | rouge profond met. |

Benutzeravatar
Skorrje
Administrator
Beiträge: 9041
Registriert: 16.02.2007 10:48
Wohnort: D-Dinslaken

Beitragvon Skorrje » 30.09.2015 13:54

Du wohnst auch nicht am Niederrhein; hier gilt ein Kiesel auf der Straße schon als "landschaftliche Erhebung"... :lol:
Skorrje
---
03/2008 bis 03/2017: Vehicule de Tourisme Racing: C4 Coupé 2.0 16V VTR+ | obsidien-schwarz | EZ 04/2005
- Galerie -

Benutzeravatar
Leselöwe
Administrator
Beiträge: 831
Registriert: 08.11.2009 19:15
Wohnort: Halle

Beitragvon Leselöwe » 30.09.2015 19:32

@Skorrje

Na ja, so viele Berichte finde ich hier nicht, ist ja allgemein etwas ruhig geworden hier.
Zu Anfang mochte ich den B7 auch nicht so, die Alten waren einfach unverwechselbarer. Mach die Doppelwinkel ab und frag die Leute, was fürn Auto das ist...den Ier erkennt man besser.
Aber egal, er gefällt meiner Frau, und die inneren Werte sind nicht zu verachten.

Drehzahlen muss ich mal gucken, aber ob die Direkteinspritzer und Turbomotoren das so mögen....
25 im 5 ist nicht. Glaub das wär unter Standgas. Im dritten, oder 4. geht es.
59 müssten so nicht ganz 1500u/min sein. Oder waren es 1200 ?
Ich gucke.

Na ja, so super Leistungsgesteigert mit den 150PS ist er ja nu nicht, da geht noch gut ein Drittel mehr.

Problem 1 betrifft alle Direkteinspritzer, also auch die ersten GDI von Mistubishi, oder die Direkteinspritzer von VW oder sonst wem. Es bilden sich Ablagerungen auf den Einlass-Ventilen, weil diese nicht mehr vom Benzin-Luftgemisch "gespült" werden.
Die Ablagerungen können auch mal abbröseln, in den Verbrennungsraum fallen, und stören die Flammenfront - Superklopfen erkannt.
Die Einspritzdüsen verkoken wohl auch mal.....das könnte dann auch glühen und unkontrolliert die Durchzündung auslösen, dann zündet die Kerze, die beiden Flammenfronten stoßen aufeinander.....selber Effekt.
Elektronik schaltet die betreffenden Zylinder ab = Ruckeln. Plus Fehlermeldungen.
Abhilfe:
- neuer Motor
- neuer Zylinderkopf
- Reinigen der verkokten Ventile, Einspritzdüsen...
je nach dem Schadensbild.....
Zumindest wird es so beschrieben, ich hab mal versucht, mich da schlau zumachen.
Verkokungen:
Schuld soll wohl die ölhaltige Abluft aus Zylinderkopf und Kurbelgehäuse sein. Ich weiss nun nicht, wie wirksam - wenn überhaupt welche verbaut sind - die Zyklon-Abluftentölungen sind. Denn die ölhalltige Luft aus Kurbelgehäuse und Zylinderkopf soll ja nicht nach aussen. Wenn ich mir da Videos anschaue, wo nachträglich Oilcatcher verbaut wurden...was da drin rumschwappt......puhh.
Also gucken, dass nicht zuviel Öl im Motor ist ( über Max ), und da das Öl bei den Motoren anscheinend hoch belastet wird, öfters wechseln.
Vielleicht sollte man beim THP auch Zweitaktöl ins Benzin kippen, wie beim Diesel. Weil, wenns da Verkokungen löst...vielleicht auch beim THP ?
1:250 wird nicht schaden....
Und...mal abwarten, ob sich die neuen 3-Zylinder da besser schlagen. Sind ja auch DI's........aber die Vibrieren das Zeug vielleicht ab.... :wink: :lol:


Rasseln, gelängte Steuerkette - wird dem Problem sicher auch nicht zuträglich sein......auch hier scheint das Öl ne wichtige Rolle zuspielen....
Zumindest hab ich bei Cit noch nicht von gerissenen Ketten gelesen.
Mal schauen, was dann gemacht wird. Und ob ich noch was finde, wie man vorbeugen kann.
Wie gesagt, bisher nur mal gelegentlich Fehlermeldungen gespeichert, bzw. ruckelt oder rasselt es mal.

C5 Bordsteinfunktion - ne, seit 2009 oder 2010 nicht mehr für Geld und gute Worte zu bekommen. Die ersten C5 III hatten es noch.....
Ich hab Exclusive, el. Teilledersitze....issnich, hammernich.

Mal sehen, mir wär es recht egal, ob 16"oder 17".
Vielleicht will ja jemand die 18" im Tausch haben....hat Zeit, für den Winter haben wir 16"Stahlfelgen. Mal gucken, wie er damit rollt.
Zuletzt geändert von Leselöwe am 09.10.2015 05:31, insgesamt 1-mal geändert.
C4Pic 150HDI Automatik excl.
Suzuki Baleno Boosterjet 1.0 Comfort

Meine Jallerie

Benutzeravatar
Skorrje
Administrator
Beiträge: 9041
Registriert: 16.02.2007 10:48
Wohnort: D-Dinslaken

Beitragvon Skorrje » 01.10.2015 09:49

Leselöwe hat geschrieben:Na ja, so viele Berichte finde ich hier nicht, ist ja allgemein etwas ruhig geworden hier.

Ja, leider... Wohl viele zu FB abgewandert, da darf man ungestraft auch die abgeschmackteste Frage noch zum 387. Mal neu stellen, ist ja viel bequemer als Suchen! :roll:

Leselöwe hat geschrieben:Problem 1 betrifft alle Direkteinspritzer, also auch die ersten GDI von Mistubishi, oder die Direkteinspritzer von VW oder sonst wem.

Vergiss die berüchtigten HPIs im Citroen C5 I nicht - und die hatten sogar weder Turbo noch Steuerkette... :x

Leselöwe hat geschrieben:Vielleicht sollte man beim THP auch Zweitaktöl ins Benzin kippen, wie beim Diesel. Weil, wenns da Verkokungen löst...vielleicht auch beim THP ?
1:250 wird nicht schaden....

Klingt alles ein bisschen nach Snake Oil, ebenso wie der Tipp, nur noch Premium-Sprit zu tanken. Mag zwar helfen, ist aber i-wie nicht Sinn der Sache: Wenn der Hersteller dazu keine Vorgaben macht, sollte man es auch nicht benutzen (müssen). Wann werden eig. mal wieder robuste, unkomplizierte Motoren wie die EW-Serie gebaut? Sieht man doch am VW-Skandal, dass zu strikte Emissionsvorgaben nur Probleme mit sich bringen. EU und USA sollten lieber Anreize für E-Autos schaffen, dann sind wir derartige Sorgen hoffentlich bald los.
Skorrje
---
03/2008 bis 03/2017: Vehicule de Tourisme Racing: C4 Coupé 2.0 16V VTR+ | obsidien-schwarz | EZ 04/2005
- Galerie -

Benutzeravatar
Hajo
Alter Hase
Beiträge: 870
Registriert: 16.02.2007 00:34
Wohnort: Berlin

Beitragvon Hajo » 01.10.2015 11:22

Der 120er hat doch einen robusten Ruf, oder? Ist ein Sauger und man liest von wenig Problemen. Meine Freundin hat den im DS 3. (So nebenbei: Vom Verbrauch sind wir begeistert. Die letzten Tankfüllungen hatten wir 5,74 und 5,83 l, angegeben wird der mit 5,9 l). Wird aber auch nicht mehr gebaut, ist durch den 110er 3-Zylinder abgelöst worden. :?
Ansonsten trifft es der Bericht ganz gut, auch wenn ich einen anderen Motor habe.
10/2007 - 09/2010: C4 1,6 HDI Coupé VTS in weiß, Xenon u. Bluetooth
09/2010 - 10/1014: C4 2,0 HDI Coupé Tendance in Luziferrot, Komfortpaket, Xenon und Bluetooth
seit 10/2014: C4 150 HDI Exclusive Perlmuttweiß Metallic mit Technikpaket 2

Meine Galerie

Benutzeravatar
Skorrje
Administrator
Beiträge: 9041
Registriert: 16.02.2007 10:48
Wohnort: D-Dinslaken

Beitragvon Skorrje » 02.10.2015 08:45

Nuja, dem VTI 120 wird auch schon mal eine gewisse Trinkfestigkeit hinsichtlich des Motoröls nachgesagt - aber abgesehen davon geht's hier auch ausschließlich um den THP 155 Turbobenziner. :)
Skorrje
---
03/2008 bis 03/2017: Vehicule de Tourisme Racing: C4 Coupé 2.0 16V VTR+ | obsidien-schwarz | EZ 04/2005
- Galerie -

Benutzeravatar
Leselöwe
Administrator
Beiträge: 831
Registriert: 08.11.2009 19:15
Wohnort: Halle

Beitragvon Leselöwe » 02.10.2015 16:05

Fratzenbuch - bin ich nicht, brauch ich nicht.
Ausser, die herkömmlichen Foren sterben mal aus......dann müsste ich wohl drüber nachdenken.

Hihi, robust und unkompliziert ? Wie denn ?
- sollen sparsam sein
- sollen Leistung haben, weil die Karren immer schwerer werden
- immer strengere Umweltstandarts erfüllen
- möglichst lange Wartungsinervalle haben

aber

- immer strengere Umweltnormen fordern immer mehr und komplexere Techniken, genauso wie die höhren Leistungsanforderungen
- die Controler wollen es möglicht billig
- der Inschenjöhr möglichst (technisch) gut

Das beisst sich alles.
Mit einem einfachen Sauger ziehst keine Wurst mehr vom Teller, und / oder kannst die Umweltstandarts nicht einhalten. Oder brauchst mehr Hubraum, dann säuft er wieder mehr.....auch ein 120VTI hat ja ordendlich Kram dran

Was für Alternativen ( bezahlbar ! ) gibt es ? Und komm nicht mit Stromern......wenn da nicht ein Durchburch bei der Energiespeicherung kommt, wird das nix. Ich brauch keine Familienkarre mit 150km Reichweite und 6h Ladezeit.
Und zeig mir mal kurz einen, der 1,8t am Haken haben darf......
Beim Tesla, und sogar der Prius, gibt es erst mal garkeine AHK zugelassen.....
Ok, wer sich einen Tesla leisten kann, braucht keinen Klaufix zum Grünschnittwegfahren, der beauftragt einen Gärtner, und zum Bootziehen kann man ja einen LKW oder Kleintransporter mieten.
Leider ist da meine finanzielle Ausstattung etwas zu mager für, ja ich weiss, ich hab da was falsch gemacht. :oops: Tut mir leid. :wink:


Zweitaktöl / Super+:
Na sagen wir so - probieren, und wenns was bringt, nutze ich es.
Andere Zusätze für Reinigung u.ä. kosten meist deutlich mehr als sowas.
Welche Alternativen hab ich sonst ?
Alle 50.000km den Zylinderkopf runter und reinigen ? Was kostet das ?
Selbes Problem beim Diesel, wenn das AGR verschmoddert, kost der Wechsel auch was. dann lieber gelegentlich panschen....
Da ist das Öl glaub ich billiger....



120VTI: War im C3. Ne kleine Drehorgel, rennt so richtig ab 3000u/min
Leider mit recht kernigem Auspuffgeräusch, das fanden wir schon etwas nervig. Der THP ist ja da flüsterleise.
Öl haben wir auf 30.000km vielleicht n halben Liter nachgefüllt.
Kann ich nicht meckern. Mein 2. BX mit 1.6er TU hat mehr genommen.....
Verbrauchsmässig bei viel Autobahn 6,5 - 6,9, an der Tanke nachgerechnet.
War ok. Unter 6 Liter darfst dann aber das Gaspedal nur streicheln, und brauchst viel freie Landstraße. Dafür macht der Motor aber zuviel Spaß :lol: Nur Stadt brachte 7-7,5Liter Verbrauch.
Sonst war nur ein Elektroventil undicht, auf Garantie gewechselt, und gut.

Gruß
Steffen
C4Pic 150HDI Automatik excl.
Suzuki Baleno Boosterjet 1.0 Comfort

Meine Jallerie

Benutzeravatar
Leselöwe
Administrator
Beiträge: 831
Registriert: 08.11.2009 19:15
Wohnort: Halle

Beitragvon Leselöwe » 06.10.2015 22:11

Nochmal kurz zu den Drehzahlen:
59km/h im 5. sind lt DZM ca.1500u/min.
50km/h im 4. sind ca.1300u/min
Was dreht denn der 2.0er bei 25km/h im 5 ?
C4Pic 150HDI Automatik excl.
Suzuki Baleno Boosterjet 1.0 Comfort

Meine Jallerie

Zurück zu „Grundsätzliches zum Auto überhaupt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast