Abgastest WLTP: Die dreckige Wahrheit über Dieselautos

Moderator: C4Forum-Team

Benutzeravatar
Skorrje
Administrator
Beiträge: 9044
Registriert: 16.02.2007 10:48
Wohnort: D-Dinslaken

Abgastest WLTP: Die dreckige Wahrheit über Dieselautos

Beitragvon Skorrje » 07.09.2015 16:08

:arrow: zum Artikel

Citroen/Peugeot werden nicht namentlich genannt. Aber da steht der Diesel-Fraktion sicher noch Unheil ins Haus, wenn sich die EU durchsetzt...
Skorrje
---
03/2008 bis 03/2017: Vehicule de Tourisme Racing: C4 Coupé 2.0 16V VTR+ | obsidien-schwarz | EZ 04/2005
- Galerie -

ramimo
Profi
Beiträge: 405
Registriert: 16.10.2013 08:34
Wohnort: Erftstadt

Beitragvon ramimo » 07.09.2015 20:11

Nichts Neues. Den Herstellern ist der SCR zu teuer: besondere konstruktive Maßnahmen, damit man die ganze Anlage überhaupt unterbringen kann; Tank; Pumpe; Leitungen mit Heizung; Steuerung; Nachtanken von AdBlue (ok, beim BlueHDI 150 wegen der Reichweite kein Thema). Also wird auf "innermotorische Maßnahmen" und Speicher-Kat gesetzt. Das reicht dann gerade, um die Labortests zu überstehen.

Sobald man mit einem Speicher-Kat längere Strecken schnell fährt, war es das. Der ist in Nullkommamix gesättigt und kann gar nicht so schnell "freigebrannt" werden, wie es nötig wäre. Um genau zu sein kann er die NOx-Mengen, die bei mehr als Wattegas durch ihn strömen, auch komplett "leer" nicht fassen. Und dann gehts mit dem Wert in die Höhe.

Natürlich kann man auch beim SCR tricksen, indem man nur dann und nur so viel AdBlue einspritzt, damit man die Werte einhält. Bisher habe ich jedoch noch von keinem Hersteller gehört, der das so handhabt. Viel mehr als eine nettere Reichweite kommt dann ja auch nicht raus.
Verkaufe fast neuen Satz Michelin Alpin 5 205/50 R17 93H
C4GP BlueHDI 150 Automatik Exclusive, Panoramadach, JBL und noch son bisschen :) Bild
Mein Blog zum Grand C4 Picasso

Benutzeravatar
madpiwo
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 02.03.2015 22:41
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon madpiwo » 07.09.2015 21:18

Erschreckend...

ein neues Testverfahren ist schon lange fällig. Diese Lügenmärchen gehören für mich schon längst abgeschaft, doch frage ich mich, hätte ich den gc4p trotzdem gekauf wenn ich vorher wüsste das das ding fast das doppelte der Herstelleangaben frisst? Wahrscheinlich schon. Das Gewissen war aber beruhigt, ein so sparsames Auto zu kaufen.

Letztendlich wird die Autolobbymafia wieder irgenwelche Tricks und Schlupflöcher finden um uns hinters Licht zu führen.
Grand C4 Picasso THP 165 S&S EAT 6 Exclusiv,
Teles-Blau, Stoffleder Finn Schwarz/Ambre, Sitzheizung
Style-Sicht Paket (18" Eole, Bi-Xenon, Panoramadach)
Bestellt 03.03.15 - Zugelassen 24.04.15
Bild

ramimo
Profi
Beiträge: 405
Registriert: 16.10.2013 08:34
Wohnort: Erftstadt

Beitragvon ramimo » 07.09.2015 22:57

Der Verbrauch im Fahrzyklus war nicht dazu gedacht, wirklich den real gefahrenen Verbrauch abzubilden. Er dient als Vergleichsgröße beim Kauf und als Rechengröße für die Steuer (soweit ein Land den Verbrauch da berücksichtigt). Wenn einem das klar ist, schläft es sich schon viel besser :)

Nebenbei verbrauche ich "nur" grob 20% mehr als der Hersteller als Verbrauchswert angibt. Könnte schlimmer sein. Der Hobel braucht damit so 10% weniger als mein alter Audi B4 TDI Kombi mit 90 PS, trotz 60 PS mehr Leistung, doppelt so hohem Drehmoment (sonst wäre die Leistung nicht da, ich weiß :) ) 20% mehr Gewicht, _weit_ höherem Stromverbrauch und damit von der Lima abgezweigte Leistung und den ganzen Kompromissen, die ein Motorsteuergerät heute zur Einhaltung der Abgaswerte eingehen muss.
Verkaufe fast neuen Satz Michelin Alpin 5 205/50 R17 93H

C4GP BlueHDI 150 Automatik Exclusive, Panoramadach, JBL und noch son bisschen :) Bild

Mein Blog zum Grand C4 Picasso

Benutzeravatar
madpiwo
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 02.03.2015 22:41
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon madpiwo » 08.09.2015 20:33

Wie du und meine Beobachtungen bestätigen, weichen die Angaben bei Dieselantrieben viel weniger vom "Soll" ab wie Benziner. Mit ca. 20% mehr sollte ich bei ca. ganz genau 6,7l pro 100km. Mit meinen momentan ca. 9 bis 9,5l liege ich "nur" in etwa 60-65% drüber, peanuts. Und es kann mir keiner nachsagen ich fahre offensiv, agresiv, sportlich.
Wenn ich die hälfte der Aggregate aus dem Auto ausbaue und ein Fahrstil vortäusche mit dem ich nicht von A nach B komme, kriege ich auch die versprochenen 5,6l. Schwamm drüber. In Ordnng finde ich das trotzdem nicht, wenn die Hersteller uns das als "Durchschnittverbrauch" verkaufen.
Grand C4 Picasso THP 165 S&S EAT 6 Exclusiv,

Teles-Blau, Stoffleder Finn Schwarz/Ambre, Sitzheizung

Style-Sicht Paket (18" Eole, Bi-Xenon, Panoramadach)

Bestellt 03.03.15 - Zugelassen 24.04.15

Bild

Benutzeravatar
Leselöwe
Administrator
Beiträge: 835
Registriert: 08.11.2009 19:15
Wohnort: Halle

Beitragvon Leselöwe » 08.09.2015 20:45

Aha, also mal wieder Dieselbashing.
Also ob das niemand vorher wusste, wie die Tests gefahren werden, oder umgangen werden können. Auch das Autos ohne technische Änderung gegenüber vorher mit Einführung der neuen Testverfahren plötzlich fast'n Liter sparsamer werden.....fällt ja niemanden auf.
Irgendwie muss ja den Leuten ein "dreckiges" Gewissen gemacht werden, dann lassen sie sich besser abziehen mit Straf-Steuern für ihre "Stinker"... :roll: :evil:
Heut der Diesel, morgen die Direkteinspritzer ( Feinstaub-Dreckschleuder )
übermorgen das E-Auto ( Laden mit Atom- oder Kohlestrom, Umweltzerstörung bei Abbau der für die Batterien noctwendigen seltenen Erden, Entsorgungsproblematik der selben ),
und in 3 Tagen sind die Radfahrer die Schweine, die furzen beim Fahren zuviel Methan.
Und später befassen wir uns mit dem Rest der Menschheit. Da findet sich bestimmt auch was.
C4Pic 150HDI Automatik excl.
Suzuki Baleno Boosterjet 1.0 Comfort

Meine Jallerie

Tigershark4
PowerUser
Beiträge: 1246
Registriert: 08.04.2006 23:35
Wohnort: Winterswijk NL /Hann.-Münden

Beitragvon Tigershark4 » 08.09.2015 21:52

=D> =D> mehr ist dem, absolut, nicht hin zu zu fügen!
Tigershark4
The best has no alternative

ramimo
Profi
Beiträge: 405
Registriert: 16.10.2013 08:34
Wohnort: Erftstadt

Beitragvon ramimo » 13.09.2015 08:16

madpiwo hat geschrieben:Wie du und meine Beobachtungen bestätigen, weichen die Angaben bei Dieselantrieben viel weniger vom "Soll" ab wie Benziner. Mit ca. 20% mehr sollte ich bei ca. ganz genau 6,7l pro 100km. Mit meinen momentan ca. 9 bis 9,5l liege ich "nur" in etwa 60-65% drüber, peanuts. Und es kann mir keiner nachsagen ich fahre offensiv, agresiv, sportlich.


Es kommt neben der Fahrweise besonders auf das Fahrprofil an. Stadtfahrten, vielleicht auch noch mit Stop&Go, habe ich praktisch nie. Ich bin viel auf der Autobahn unterwegs, und dann mit 110 Tacho per Tempomat. Keine Ahnung, ob Du das als zu langsam empfindest, bei der Verbrauchssenkung hilft es aber :)
Verkaufe fast neuen Satz Michelin Alpin 5 205/50 R17 93H

C4GP BlueHDI 150 Automatik Exclusive, Panoramadach, JBL und noch son bisschen :) Bild

Mein Blog zum Grand C4 Picasso

Benutzeravatar
madpiwo
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 02.03.2015 22:41
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon madpiwo » 21.09.2015 21:17

ramimo hat geschrieben:
Es kommt neben der Fahrweise besonders auf das Fahrprofil an. Stadtfahrten, vielleicht auch noch mit Stop&Go, habe ich praktisch nie. Ich bin viel auf der Autobahn unterwegs, und dann mit 110 Tacho per Tempomat. Keine Ahnung, ob Du das als zu langsam empfindest, bei der Verbrauchssenkung hilft es aber :)


:D ja mein Fahrprofil... 90% Fahrten ins Geschäft, von Zuhause ca. 0,5km durch PF durch, eine Ampel. Landstraße mit max. 70-80km/h. Nach ca. 2km zwei mal abbiegen, nach weiteren 2km eine Ampel. Nach der Ampel ca. (!) 2-3 km Gefälle, da lasse ich bewusst rollen und schalte manuell in den 6ten Gang, mein dicker schaltet dann immer wieder zurück aber das Spielchen machen wir in der Zwischenzeit schon so lange dass wir uns schon kennen. Durch ein Dorf durch, Landstraße ca. 3km. Nächstes Dorf. 2km weiter abbiegen an einer Ampel. 2x Kreisverkehr und ich bin nach genau 12,8km im Geschäft.
Auf der ganzen Strecke hab ich nur zwei mal die theoretische Chance 100 zu fahren, theoretisch. Im normalem Berufsverkehr fast nicht machbar. Abends das ganze prozedere retour. Ich drängle nicht, versuche das Gaspedal zu streicheln so sanft wie es nur geht. Versuche sogar die 2-3 km am Stück immer mit Tempomat zu fahren (nein ich bin nicht faul, das wäre eine Sünde. Ich bin nur bequem :lol:). Hab jetzt, da die Temperaturen es, zulassen auch die Klima aus. Mal kucken ob das viel ausmacht.


https://www.dropbox.com/s/zzmjktx87hdm0wx/Screenshot_2015-09-21-21-53-18.png?dl=0
hier z.B. die letzte Woche. Schnitt 7,8l.
Dazu kommt noch das WE in der Stadt, einkaufen bummeln etc. Schnitt 12-13l. Der ganz normale Wahnsinn eben.
Grand C4 Picasso THP 165 S&S EAT 6 Exclusiv,

Teles-Blau, Stoffleder Finn Schwarz/Ambre, Sitzheizung

Style-Sicht Paket (18" Eole, Bi-Xenon, Panoramadach)

Bestellt 03.03.15 - Zugelassen 24.04.15

Bild

Benutzeravatar
Skorrje
Administrator
Beiträge: 9044
Registriert: 16.02.2007 10:48
Wohnort: D-Dinslaken

Beitragvon Skorrje » 22.09.2015 10:28

Skorrje
---
03/2008 bis 03/2017: Vehicule de Tourisme Racing: C4 Coupé 2.0 16V VTR+ | obsidien-schwarz | EZ 04/2005
- Galerie -

Zurück zu „Grundsätzliches zum Auto überhaupt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast